Bauen Allgemein

Sie sind hier: :|||Bauen Allgemein
Bauen Allgemein 2018-06-14T08:18:13+00:00

Bauantrag / Bebauungsplan / Nachbarschaftsrecht

Bauantrag/Baugenehmigung

Soweit es sich nicht um genehmigungsfreie Vorhaben handelt und auch die Voraussetzungen für ein Freistellungsverfahren nicht vorliegen, ist die Errichtung, Aufstellung, Anbringung und Änderung, die Nutzungsänderung, der Abbruch und die Beseitigung von baulichen Anlagen baugenehmigungspflichtig.

Die Hessische Bauordnung kennt zwei verschiedene Baugenehmigungsverfahren:

  1. Vereinfachtes Verfahren (§ 57 der Hess. Bauordnung):
    Die Eigenverantwortung der Bauherrschaft und der am Bau Beteiligten werden durch das vereinfachte Verfahren gestärkt. Die Erteilung einer Baugenehmigung wird durch dieses Verfahren beschleunigt.
    Für weitere Tipps und Hinweise über das Vereinfachte Verfahren steht Ihnen ein Informationsblatt (pdf.) zur Verfügung.
    §57_HBO_VereinfachtesVerfahren
  2. Herkömmliches Verfahren (§ 58 der Hess. Bauordnung):
    Neben dem Bauplanungsrecht wird bei § 58 der Hess. Bauordnung auch das Bauordnungsrecht geprüft.
    Tipps und Hinweise für das Herkömmliche Verfahren finden Sie in dem folgenden Informationsblatt (pdf.)
    §58_HBO_herkömmlichesVerfahren

Genehmigungsfreie Vorhaben

Grundsätzlich bedarf die Errichtung, Aufstellung, Anbringung und Änderung sowie die Nutzungsänderung, der Abbruch und die Beseitigung von baulichen Anlagen oder von Teilen baulicher Anlagen der Baugenehmigung, es sei denn, es ist in § 55 der Hessischen Bauordnung, etwas andere bestimmt.

In dem folgenden Informationsblatt (pdf.) sind alle Tipps und Hinweise über Genehmigungsfreie Bauvorhaben für Sie auf einer Sicht zusammengefasst.
§55_HBO_Genehmigungsfreie Vorhaben

Freistellungsverfahren

Nach § 56 der Hessischen Bauordnung können für die Errichtung, Änderung oder Nutzungsänderung (nicht Abriss oder Beseitigung) aller baulichen Anlagen, mit Ausnahme von Sonderbauten, Freistellungsverfahren durchgeführt werden.

Für weitere Tipps und Hinweise bezüglich Freistellungsverfahren auf einer Sicht, steht Ihnen im folgenden ein Informationsblatt (pdf.) zur Verfügung.
§56_HBO_Freistellungsverfahren

Zum Thema Bauen finden Sie nebenstehend eine Auflistung mit den wichtigsten Satzungen der Gemeinde Neuhof. Des Weiteren steht Ihnen ein Link zum Wirtschaftsministerium zur Verfügung, wo Gesetzestexte und Formulare zum Download zur Verfügung stehen, sowie ein Merkblatt für die Bebauung von Grundstücken.

  • zur Satzung über die Gestaltung von Dachgauben
  • zur Satzung über die Stellplatzpflicht
  • zur Satzung über die Gestaltung von Werbeanlagen und Werbeflächen

Bebauungsplan

Sie haben den Plan in der Großgemeinde Neuhof zu bauen? Möchten sich vorab über die Lage des Grundstückes in einem bestimmten Neubaugebiet, die zugelassene Einfriedung des zukünftigen Grundstückes, oder vieler anderer Gestaltungselemente von Haus und Grundstück informieren? Kein Problem! In dem folgenden Link können Sie in die vorhandenen Bebauungspläne in Neuhof und Ortsteile einsehen.
(Schritt-für-Schritt-Anleitung: Nachdem Sie den Eröffnungstext mit “OK” bestätigt haben, liegt eine Gesamtansicht der Großgemeinde Neuhof vor Ihnen. Dann haben Sie die Möglichkeit eine gewünschte Adresse in die “Suchfunktion” im linken oberen Bereich des Bildschirmes einzugeben. Des Weiteren besteht die Möglichkeit in die gewünschten Ortslagen mit der Maus “zu scrollen”. Haben Sie den gewünschten Bereich gefunden, ist dieser “gräulich” hervorgehoben. Dies aber nur, wenn ein Bebauungsplan für den Bereich besteht. Für nähere Informationen klicken Sie auf den grauen Bereich.)

Nachbarschaftsrecht

Der Nachbar. Beeinträchtigung durch seinen Lärm, überhängende Zweige durch seine Bäume und Sträucher, Baumbewuchs in Grenznähe und viele weitere Ansatzpunkte. Mit diesen Punkten werden die Mitarbeiter der Gemeinde Neuhof häufig konfrontiert. Oftmals fallen die Streitpunkte in den Rahmen der privatrechtlichen Grundsätze. Lediglich öffentlich-rechtliche Vorschriften, wie beispielsweise Regelungen der Hessischen Bauordnung, müssen beachtet werden. Im folgenden Link wird Ihnen eine Broschüre des Hessischen Ministerium der Justiz zur Verfügung gestellt, die die Einholung eines anwaltlichen Rates im Guten nicht ersetzt, aber Tipps mit dem Umgang von Problemen geben kann um ein gutes Verhältnis in der Nachbarschaft weiterhin garantieren zu können. Sie dient als Orientierungshilfe.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen