Landesehrenbrief für Manfred Letsche

Sie sind hier: :||Landesehrenbrief für Manfred Letsche

„Wir ehren heute eine Person, die sich über die Maßen hinaus für unsere Gesellschaft engagiert hat.“ So begann Bürgermeister Heiko Stolz seine Rede zur Verleihung des Landesehrenbriefs vor knapp 20 Gästen im Gemeindezentrum Neuhof.

Manfred Letsche ist ein stark engagierter Kämpfer für die Prostatakrebsvorsorgeuntersuchung bzw. die Prostatakrebsfrüherkennung. Er setzt sich hierbei fast täglich insbesondere gegen das Vorurteil ein, dass Vorsorgeuntersuchungen nichts bringen und wirbt mit seinem persönlichen Beispiel dafür, dass die Früherkennung von Prostatakrebs Leben retten kann und die Krankheit im besten Fall sogar heilbar ist.

Seit 2002 widmet sich der 81-Jährige dem Thema Prostatakrebs. Er war bereits 2006 Mitglied im Vorstand der Prostatakrebs-Selbsthilfe-Gruppe Fulda und gründete 2008 schließlich den Verein „Prostata Vorsorge Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Neuhof g.V“, deren Vorsitz er seitdem führt. Im Herbst 2008 folgte die Gründung der Selbsthilfegruppe Gersfeld/Rhön.

Bei der Übergabe des Landesehrenbriefs stand Manfred Letsche die Freude ins Gesicht geschrieben. „Ich habe nichts weiter getan, als mein Wissen denen weiterzugeben, die es haben wollten“, sagte er bescheiden.

Zum Abschluss dankte Manfred Letsche seiner Frau Sabine sowie seinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern, die ihn bei seinem Kampf gegen den Prostatakrebs stets unterstützten.

2020-10-02T11:36:16+02:00 02.10.2020|Pressemitteilungen|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen