Informationsveranstaltung für Bürgerinnen und Bürger

Sie sind hier: :||Informationsveranstaltung für Bürgerinnen und Bürger

Am Mittwoch den 21. November 2018 lud der Vorstand des Vereins „Leben und Arbeiten in Neuhof e.V.“ alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung in das Dorfgemeinschaftshaus Dorfborn ein.Die Veranstaltung wurde durch die Vereinsmitglieder mit einem Rollenspiel eröffnet. Hier sollte den zahlreich erschienenen Bürgerinnen und Bürgern vor Augen geführt werden, was es heißt, ausgeschlossen zu werden. Wie es sich anfühlt, wenn eine Barriere zwischen einer Person und ihren Mitmenschen besteht.

Im Anschluss hielten Frau Preis und Herr Bierent von antonius – Netzwerk Mensch in Fulda einen Vortrag zum Thema „Inklusion“. Inklusion bedeutet vor Allem, dass die unterschiedlichsten Menschen in einer bunt gemischten Gruppe, ohne Sondergruppen, miteinander leben und arbeiten können. Somit wird Menschen mit Beeinträchtigungen die größtmögliche Teilhabe an der Gesellschaft ermöglicht.

Der 1. Vorsitzende des Vereins, Andree Literski, fragte in die Runde: „Was bedeutet für Sie Leben und Arbeiten in Neuhof?“. Für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde bedeutet es, fest verwurzelt zu sein, bei der Familie zu leben und in Vereinen tätig sein zu können. Genau dies sind die Ziele des Vereins. Alle Bürgerinnen und Bürger sollen die Möglichkeit haben, in ihrer Heimatgemeinde Leben und Arbeiten zu können.

Auch Bürgermeister Heiko Stolz betonte: „Dass heute Abend so viele Bürgerinnen und Bürger zu unserer Informationsveranstaltung gekommen sind zeigt, dass sich in Neuhof etwas tut. Die Menschen wollen aktiv begleiten und mitgestalten.“ Eine Kommune habe den gesellschaftlichen Auftrag offener, transparenter und zeitgemäßer zu werden. Und so gehört es zu ihren Aufgaben, auch für Menschen mit Beeinträchtigungen Wohnraum und Arbeitsplätze in der Mitte der Gesellschaft zu schaffen.

Erstes Ziel des Vereins sei es, in Neuhof innerhalb der nächsten 1-3 Jahre ein inklusives Wohnprojekt mit 15-20 Wohneinheiten entstehen zu lassen. Dazu werden eine Bedarfsanalyse, die richtige Lage mit passender Gebäudeform, ein Finanzierungskonzept, sowie viele Partner und besonders ehrenamtliche Helfer, die das Projekt unterstützen, benötigt.

Im Anschluss an die Vorträge konnten sich die Bürgerinnen und Bürger an verschiedenen Stationen mit den Vorstandsmitgliedern austauschen und über den Verein informieren.

Sollten Sie Interesse daran haben, sich in den Verein „Leben und Arbeiten in Neuhof e.V.“ einzubringen,
dann wenden Sie sich gerne an den 1. Vorsitzenden, Herrn Andree Literski.

Mobil: 0173 9857249
E-Mail: al@leben-arbeiten-neuhof.de
www.leben-arbeiten-neuhof.de

 Fotos: Gemeinde Neuhof

2019-01-02T16:07:49+00:00 02.01.2019|Pressemitteilungen|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen