Gemeindepokal 2019 in Hattenhof

Sie sind hier: :||Gemeindepokal 2019 in Hattenhof

 

Vom 15. – 21. Juli fand das diesjährige Gemeindepokalturnier bei der SG Hattenhof statt. Knapp einen Monat nach dem 100-jährigen Jubiläumsfest der SGH kam es am Sportplatz zum nächsten Kräftemessen der Sportvereine aus der Gemeinde Neuhof.

In den von Bürgermeister Heiko Stolz und dem 1. Vorsitzenden der SGH, Torsten Malkmus, bereits im Frühjahr ausgelosten Gruppen standen sich der SV Neuhof, TV Neuhof und die SG Giesel in Gruppe A gegenüber. In Gruppe B kämpften die SG Rommerz, der SV Hauswurz und die Gastgebende Sportgemeinschaft um den Einzug ins Halbfinale.

In beiden Gruppen setzte sich am Ende das jeweils – nach Klassenzugehörigkeit – favorisierte Team souverän und ohne Gegentore durch. Während der SV Neuhof sich mit 16:0 Toren und 6 Punkten den Gruppensieg sicherte, reichte der SG Hattenhof ein Tor weniger zum Gruppensieg. Im Kampf um Platz 2 der Gruppe A setze sich der TV Neuhof knapp gegen die SG Hauswurz mit 2:1 durch. In Gruppe B schlug Rommerz Giesel mit 4:0. Somit standen die Halbfinalpartien für den Freitag fest. Der SV Neuhof traf auf die SG Rommerz und Hattenhof bekam es mit dem TV zu tun.

Gruppe A
TV Neuhof – SV Hauswurz 2:1
SV Neuhof – TV Neuhof 7:0
SV Neuhof – SV Hauswurz 0:9
1. SV Neuhof 2 16:0 6
2. TV Neuhof 2 2:8 3
3. SV Hauswurz 2 1:11 0
 
Gruppe B
SG Hattenhof – SG Rommerz 9:0
SG Giesel – SG Rommerz 4:0
SG Hattenhof – SG Giesel 6:0
1. SG Hattenhof 2 15:0 6
2. SG Rommerz 2 4:9 3
3. SG Giesel 2 0:10 0
 
Wer am Freitag ins Rippbergstadion zu den Halbfinalspielen kam, staunte im ersten Spiel sicher nicht schlecht. Denn jeder Besucher und sicherlich auch die meisten Spieler hatten mit einer ganz klaren Sache für den neuen Hessenligisten gerechnet. Aber so klar wir auf dem Papier sollte die Sache für den Seriensieger nicht werden. Rommerz machte seine Sache sehr gut und der SV Neuhof fand gegen die gut verteidigenden Rommerzer einfach kein Mittel. Und so hatte sogar der Underdog in der ersten Halbzeit 2-3 gute Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Der große Kampf der Rommerzer kostete aber viel Kraft und so konnte der SV kurz vor Schluss doch noch in Führung gehen und sich somit denkbar knapp mit 1:0 fürs Finale qualifizieren.

Im zweiten Halbfinale konnte der TV Neuhof die ersten 20 Minuten für sich verbuchen und ging so auch folgerichtig mit 1:0 in Führung. Erst nach 20 Minuten konnte sich der Gastgeber besser ins Spiel bringen. Ausschlaggebend war sicherlich das 1:1 in der 26. und kurz vor der Halbzeit noch der 2:1 Führungstreffer für die SGH, die dann in der zweiten Halbzeit noch das 3:1 nachlegen konnte und sich somit den letzten freien Platz im Finale sicherte.
Bei strahlendem Sonnenschein kam es dann am Sonntag zu den Finalspielen. Im Spiel um Platz 3 setzte sich der TV Neuhof gegen die SG Rommerz mit 2:1 durch. Der TV kam besser ins Spiel und führte bereits mit 2:0, ehe die Rommerzer besser ins Spiel kamen. Mehr als den Anschlusstreffer konnten sie allerdings nicht mehr erzielen.

Das Finale des diesjährigen Gemeindepokals war mit Sicherheit eines der spannendsten Finale der gesamten Gemeindepokalhistorie. Wie schon am Freitag im Halbfinale hatte der Hessenligist aus Neuhof Probleme mit der theoretisch unterlegenen SGH und zur Halbzeit stand es plötzlich 2:0 für die Hattenhofer. Das Ergebnis war noch nicht mal unbedingt unverdient, die SGH verteidigte clever, verhinderte in den ersten 45 Minuten weitgehende aussichtsreiche Torchancen der Neuhofer und war durch schnelle Konter immer wieder gefährlich und letztendlich auch zweimal erfolgreich. Es dauert bis zur 75. Minute, eher der SV Neuhof den Anschlusstreffer schaffte und kurz darauf auch noch den Ausgleich erzielte. Mehr lies die SGH dann aber nicht zu und so kam es zum Elfmeterschießen. Hier mussten 34 (!) Elfmeter geschossen werden (bei den ersten 5 Elfmetern verschoss jede Mannschaft jeweils zwei), ehe der Sieger feststand. Denkbar knapp setzte sich der haushohe Favorit am Ende mit 17:16 durch und konnte so den Titel zum 6. Mal hintereinander verteidigen.

Bei der abschließenden Siegerehrung hob der 1. Vorsitzende der SG Hattenhof, Torsten Malkmus, noch einmal die besondere Bedeutung des Turniers für die Gemeinde hervor. Denn trotz der teilweise großen Rivalität auf dem Platz, wurde das ein oder andere Mal in dieser Woche bis spät in die Nacht gemeinsam gefeiert und auch das Zuschauerinteresse war an allen Tagen enorm. Anschließend übergab Franz Josef Adam, in Vertretung für Bürgermeister Heiko Stolz, die Siegerschecks an die platzierten Mannschaften und überreichte dem SV Neuhof den Wanderpokal der Gemeinde.

 

 

Der Erste Beigeordnete, Franz Josef Adam, und Ortsvorsteher Otto Mahr dankten der SG Hattenhof für die Ausrichtung des Gemeindepokalturniers und gratulierten allen Teilnehmern.

 

Text: T. Malkmus (SG Hattenhof)
Fotos: T. Malkmus und T. Herzog (SG Hattenhof)

2019-08-05T11:13:59+00:00 05.08.2019|Pressemitteilungen|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen