DER HALBE MANN zu Gast in Neuhof

Sie sind hier: :||DER HALBE MANN zu Gast in Neuhof

Ende September 2020 bereitete Florian Sitzmann alias „Der halbe Mann“ dem Publikum im Neuhofer Gemeindezentrum unter der Begleitung seines Musikerfreundes Jörg Schreiner einen humorvollen, energiereichen und motivierenden Abend. Im Rahmen des Kulturprogramms las er aus seinen Büchern und erzählte Geschichten aus seinem Alltag im Rollstuhl.

Bürgermeister Heiko Stolz konnte rund 100 Gäste in der Kulturhalle des Gemeindezentrums Neuhof willkommen heißen. Bei der Begrüßung äußerte er seine Freude, dass nach längerer Zeit wieder Kulturveranstaltungen, selbstverständlich unter Einhaltung der erforderlichen Regeln, angeboten werden können. Die Menschen „hungern“ nach Kultur, so der Bürgermeister.

Vielen ist Florian Sitzmann auch aus dem Fernsehen bekannt. Durch einen Verkehrsunfall verlor er als 15-Jähriger vor fast 30 Jahren seine Beine. Dieses Ereignis hat sein Leben um 180 Grad verändert, was er zum Grund genommen hat, zwei Bücher über seine Erlebnisse zu schreiben. Das Erste trägt den Titel „Der halbe Mann: Dem Leben Beine machen“ und ist seine Autobiografie. Das zweite Buch „Bloß keine halben Sachen. Deutschland – ein Rollstuhlmärchen“ geht der Frage nach, wie behindertengerecht Deutschland ist. Geschrieben von einem Dauer-Praktiker.

Florian Sitzmann las verschiedene Sequenzen aus seinen Büchern vor. Unter anderem erzählte er sehr ergreifend, wie er mit seinem 92-jährigen Großvater in einem Sportwagen eine Spritztour machte und was für ein unvergessliches Erlebnis das war. Wortgewandt und humorvoll erzählte er etliche Geschichten aus seinem Leben, die nicht in den Büchern festgehalten sind. Die Zuhörer durften auch ihre Fragen stellen. So erfuhren sie, wie er seine Ehefrau kennenlernte und was das mit Howard Carpendale zu tun hatte.

Florian Sitzmann hat akzeptiert, dass sein Leben anders ist als das der meisten Menschen. Er mag kein Mitleid. Hilfe, wenn nötig, nimmt er gerne an. Er führt ein ganz normales Leben und sieht sich und sein Leben so. Er ist verheiratet und hat 3 Kinder. Er strahlt Lebensfreude, Humor und Kraft aus. Er ist ein Kämpfertyp, der trotz Rollstuhl sportlich sehr erfolgreich war. Es gibt immer noch Weltrekorde, die er seit Jahren bis heute hält. Das macht ihn stolz.

Er ist nicht belehrend, auch wenn durch ihn, durch sein Sein, sein Reden, selbstverständlich eine Botschaft transportiert wird. Florian Sitzmann ist ein Mensch, der Lebensfreude und Zuversicht ausstrahlt.

Begleitet wurde Florian Sitzmann durch den Musiker Jörg Schreiner. Mit Gesang und Gitarre trug er sehr gefühlvoll eigens geschriebene Lieder vor, die beim Publikum ein Gänsehautgefühl auslösten.

Der Abend verging wie im Flug.
Die Zuhörer waren sich einig:
Mit Florian Sitzmann, dem halben Mann, war ein ganz Großer in Neuhof.

Foto: Gemeinde Neuhof

2020-10-14T10:51:20+02:00 14.10.2020|Pressemitteilungen|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen