Abschied von den Vorschulkindern

Sie sind hier: :||Abschied von den Vorschulkindern

„Schön, dass ihr wieder da seid…“

– nur eine der positiven Reaktionen der Erzieherinnen der Kindertagesstätte St. Vinzenz. Denn am Montag den 6. Juli war es endlich soweit, nach der Notbetreuung und dem eingeschränkten Regelbetrieb durfte der reguläre Kitabetrieb unter Pandemiebedingungen wieder stattfinden.
Und Groß und Klein freuten sich riesig drüber. Zwar gab es noch einige Auflagen und „Coronaregeln “ (markierte Wegweiser, Abstandregelungen, Hygienemaßnahmen usw. ) doch diese ermöglichten es uns allen wieder in der Kita zusammenzukommen und ein Stückweit Normalität zu leben.

Besonders wichtig war es uns auch, dass die diesjährigen Vorschulkinder wieder in den Kindergarten kommen konnten.
Dieses Jahr sind es 31 Vorschulkinder in unserer Einrichtung und die sollten noch eine schöne letzte Kindergartenzeit erleben dürfen.

Währen der Schließungszeit hatten die Vorschulkinder einige Aufgaben, die wir Erzieherinnen vorbereitet hatten, Zuhause zu machen. So erledigten sie fleißig ihre Mappenblätter und einige hatten auch das mathematische „Einstern Vorschularbeits-heft“ Zuhause ausgefüllt.
Sie wurden zu richtigen Naturexperten, sammelten Blumen und andere Naturmaterialien, beobachteten die Vögel und fanden mit ihren Eltern zusammen raus wie sie heißen.
Seit Anfang Juli durften auch die Vorschulkinder wieder in ihre Stammgruppen und verbrachten die Zeit gemeinsam mit ihren Bezugserzieherinnen und ihren Freunden.

„Zeit zum Abschiednehmen“ – auch die Kindergartenzeit geht einmal zu Ende und wir dürfen und müssen unsere Vorschulkinder weiterziehen lassen.
Zum Ende des Kita-Jahres bereiteten wir „den Großen“ eine schöne Abschiedsfeier vor. Dabei wurde sich zurückerinnert, Wünsche für die Zukunft weitergegeben und die über die Kitajahre vervollständigten Portfolios überreicht. – Ein echter Schatz voller Erinnerungen, ob Bilder, Fotos oder Gebasteltem.
Die „offizielle“ Abschiedsfeier durfte natürlich auch nicht fehlen. Zu Corona-Zeiten fiel diese zwar etwas anders aus wie sonst, dafür aber nicht weniger bunt und aufregend.

Getreu dem Vorschulmotto – „Wir gehören zusammen, ihr gehört dazu, keiner muss alleine sein, wichtig bist auch DU “ – starteten die Erzieherinnen und Kinder eine spannende und aufregende Schatzsuche.

Gemeinsam mit der Kitaleiterin wurden die Kinder mit Musik, Geschichten und guten Wünschen zum Abschluss feierlich verabschiedet. Auch die Eltern und Kinder hatten noch eine Überraschung. Sie übergaben uns, wie auch im Jahr zuvor begonnen, ihre liebevoll selbstgestalteten Zaunlatten in Erinnerung an jedes Vorschulkind. Diese sind dann in unser seitliches Zaunelemt vor dem Eingangsbereich eingebaut worden und werden uns immer an die Vorschulkinder 2019/2020 erinnern.

Dieses Jahr wird uns allen noch lange in Erinnerung bleiben, da es doch auch voller unerwarteter Ereignisse war. Wir wurden alle vor Herausforderungen der besonderen Art gestellt und nur gemeinsam (Eltern, Kinder, Erzieherinnen und der Träger) konnten wir dies gut meistern und bewältigen. Die Kita St. Vinzenz mit all ihren Mitarbeiterinnen dankt herzlichst allen Familien für die gute Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen. Wir verabschieden uns in die Sommerferien und wünschen allen eine sonnige und gute Ferienzeit. Allen Vorschulkindern und ihren Familien wünschen wir nur das Beste auf ihrem zukünftigen Weg. Auf alle anderen Kinder und Familien die bei uns bleiben oder im neuen Kita – Jahr dazukommen freuen wir uns sehr.

Liebe Grüße und bleiben Sie Alle gesund!

Die Mitarbeiterinnen
aus der Kindertagesstätte Sankt Vinzenz in Neuhof

2020-07-29T16:53:49+02:00 29.07.2020|Pressemitteilungen|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen